Der gefahrliche Durst des Gluckes

Die Experten sagen, dass sich die das Gluck ersehnenden Menschen fast unglucklich und einsam lebenslang empfinden, es teilt IA der Planet mit. So dass wenn Ihr Leben der riesige Wunsch verwaltet, glucklich zu sein, so wird es, am meisten schneller, unglucklicherweise, der Enttauschung und der Einsamkeit bringen. Und allen, weil werden Sie auf sich, und nicht auf den Beziehungen mit anderen Menschen zu sehr fokussiert. Daraufhin, mit der Zeit beginnen Sie, sich isoliert von der Gesellschaft zu fuhlen, und Ihr Niveau der Empfindung des Wohlergehens sinkt.

Die in der Zeitschrift Emotion veroffentlichte Forschung der Gelehrten aus den Universitaten Denvers und Kaliforniens widerlegt das Hauptmotto der Mitwelt daruber, dass der Sinn des Lebens des Menschen die Errungenschaften des materiellen und moralischen Wohlergehens, die Befriedigung aller Anfragen und das Leben mit voller Wucht ist. Die Gruppe der Psychologen hat zwei Experimente durchgefuhrt. Im Verlauf der ersten 206 Manner und der Frauen im Alter von 20 bis zu 60 bewerteten mit Hilfe der Prufung im Internet das Niveau des Gluckes.

Dann fuhrten sie im Laufe von 14 Tagen das Tagebuch, in das die stre-en Ereignisse des Tages und der Empfindung der Einsamkeit aufzeichneten. Es Zeigte sich, dass als starker als Freiwillige zum Gluck besonders einsam sich strebten empfanden. Es wurde sogar bei der Berucksichtigung solcher Faktoren, wie das Alter, den Fuboden und sozioekonomitscheski der Status verfolgt. Im Verlauf anderen Experimentes 44 Studentinnen sahen den emotional neutralen Clip, und dann bewerteten, inwiefern sie sich einsam fuhlen.

Einigen Madchen gestatteten, den Zeitungsartikel durchzulesen, wo die Notwendigkeit betont wurde glucklich zu sein, wurde uber die Wichtigkeit der Erfolge im Steinbruch und dem Privatleben gesagt. Andere lasen den selben Artikel, aber in ihr das Wort waren das Gluck und seine Ableitungen durch die neutraleren Bestimmungen ersetzt. Endlich, Ende Experiment allem fuhrten den 35-minutenlangen Film vor, der bei den Menschen der Empfindung die Sympathien den Freund zum Freund und das Mitfuhlen herbeiruft.

Nach dem ersten Werbefilm demonstrierten beide Gruppen das gleiche Niveau der Empfindungen der Einsamkeit. Aber nach der Lekture des Zeitungsartikels und der Durchsicht des Filmes ubertraf die erste Gruppe zweite nach der Stufe der Unruhe wegen der eigenen Einsamkeit offenbar.

You may also like...