Die bekannte Stimme

Die Menschen der mittleren Jahre sind im Bewusstsein fahig, die Stimme des Ehemannes zu betauben, teilt MEDdaily mit. Es lasst ihnen grosser zu, die Stimmen der Unbefugten zu beachten. Das Wesen darin, dass sich die Menschen an die Stimmen einander gewohnen, und die Stimme des Partners wird einfacher sein, sich des allgemeinen Larms vom Hintergrund abzuheben. Aber gleichzeitig damit es einfacher und zu betauben.

Jedoch die Fahigkeit, die Stimme des Partners zu ignorieren nimmt je nach dem Altern ab. Die Mitarbeiter der Koniglichen Universitat in Kanada stellen fest: die bekannten Stimmen beeinflussen das besondere Netz im Gehirn des Menschen. Dem alternden Menschen ist komplizierter, aller auf den Stimmen der unbekannten Menschen fokussiert zu werden, sie von den schon bekannten Lauten unterscheidend.

Die Gelehrten haben die Menschen der 44-79 Jahre, die sich in der Ehe befanden speziell gebeten, aufzuzeichnen, wie sie natschitywajut der gewisse Text. Jeder Teilnehmer des Experimentes horte spater die Aufzeichnung mit der Stimme des Ehemannes an, gleichzeitig damit der Stimme des unbekannten Menschen zuhorend. Daraufhin musste man erzahlen, woruber der Ehemann und der Fremde sagte.

Es zeigte sich, die Teilnehmer alle wosrastow nahmen die Stimme des Ehemannes besser wahr, aber gerade die Menschen der mittleren Jahre sperrten die Stimme des Ehemannes, damit es besser ist, den Fremden zu vernehmen.

You may also like...