Die Frauen auer dem Spiel

Sie wollen fortsetzen, im Fernsehen die Lieblingsserien zu sehen. Sie wollen die Abende zu zweit mit dem Auserwahlten durchfuhren. Sie wollen, dass ihre Manner fur den Verkehr, aufmerksam und nuchtern zuganglich sind. Und im Namen dieses Ziels sind sie auf allen fertig. Den Krieg ЧМ-2006 erklart, haben sie das Kollektiv unter dem Titel die Frauen fur Spanien ohne Fuball geschaffen, schreibt Le Figaro (der volle Text auf der Webseite Inopressa.ru).

Weil heute, in die Tage ЧМ-2006, sie meinen, dass die Schale ihrer Geduld uberfullt ist. Von uns werden auch die nationalen Meisterschaften ausreichen! – argern sich iniziatorschi die Bewegungen. Wegen die Drohungen testosteronowogo des Orkans, beginnt das Kollektiv im Internet die Kampagne fur die endgultige Aufhebung der Fuballweltmeisterschaften.

Wahrend der Weltmeisterschaften gestatten die Manner uns nicht, unsere Lieblingsfernsehsendungen zu sehen, sie fehlen herzlich, und die romantischen Nachte werden mit den unsinnigen Schreien wegen 22 Menschen ersetzt, die die beste Beschaftigung nicht gefunden haben, als nach dem Feld zu laufen und, von den Beinen nach dem Ball zu schlagen, es klagen die Frauen.

In Spanien, wo der Fuball ein Gegenstand des gegenwartigen Kultes ist, wir werden auer dem Spiel nicht mehr bleiben, verspricht das Kollektiv, fertig, alles Notwendiges fur den Schutz der Prinzipien zu machen: die offentlichen Demonstrationen zu veranstalten, die Unterschriften und sogar zu sammeln, das nationale Referendum durchzufuhren, wenn es erforderlich ist.

Und in diesem Kampf sind alle Mittel gut. Nur eines der Mae der Einwirkung: Jedes Spiel, das in der Bar durchgefuhrt ist, wird vom Fruhstuck, gereicht der Frau ins Bett bestraft werden. Der Ehemann soll gewaschen sein, pobrit und ist nuchtern. Und die am meisten grausame Folter: das Monopolrecht der Benutzung des Telepultes der Frau behalten zuruck.

You may also like...