kinotawr kam an

Eines der Schlusselfilmfestivals Russlands – Sotschier Kinotawr – ist beendet. Die Hauptbelohnungen sind Lebendig Alexandra Weledinski zugefallen, das Opfer Kirill Serebrennikow, der Freien Seefahrt Boris Chlebnikow, die Euphorien Iwans Wyrypajewa und der Verbindung Awdoti Smirnowoj Darstellend. Vorbildlich, dass die Praferenzen der Kritiker mit den Praferenzen der Jury hauptsachlich ubereingestimmt haben, teilen die Neuen Nachrichten mit.

Das Wettbewerbsprogramm dieses Jahres hat sich erwiesen ist wie fast niemals stark und vielfaltig. Wenn sich fruher in ihr immer 4–5 Filme erwiesen ist es als eine beliebige Festivalleiste niedriger, so waren jetzt solche Bilder (bewertet in 1–3 Grade nach der 10-Punkt- Skala) gar nicht. Es sind daran das Prestige des Festivals, die Bemuhungen otborschtschikow und die Vergroerung der Filmproduktion Schuldig, bei der von ihm schon wovon ist zu wahlen. Genauso deutlich wurde auch andere Tendenz gezeigt – aus 15 Wettbewerbsbanden 11 erzahlen von der Gegenwart, wahrend fruher die Regisseur von ihr wie die Teufel vom Weihrauch liefen, sich oder in der vorigen Welt, oder in der Welt bedingt rettend.

Im Wettbewerbsprogramm Sotschis haben sich die anerkannten Regisseur – Alexander Rogoschkin, Aleksej Balabanow, Konstantin Lopuschanski, Walerij Rubintschik – mit den Spielleitern, auf deren Rechnung es Bande – Kirill Serebrennikow, Boris Chlebnikow, Jekaterina Grochowski ganz ist ein wenig, Iwan Wyrypajew, Awdotja Smirnow und Sergej Karandaschow getroffen. Die erfahrenen Regisseur haben nicht versagt, aber der Sieg nach den Punkten ist junger doch zugefallen.

Kandidatok auf den Preis fur die beste weibliche Rolle, nach der allgemeinen Meinung, war zwei – Renata Litwinowa, der im Film Balabanowa die Frau spielte, sterbend vom Krebs des Blutes, und Anna Michalkow in der Verbindung. Die Jury hat Litwinowoj bevorzugt, aber die Filmpresse war wohl auf der Seite Michalkowoj.

Dafur fast waren die Differenzen bezuglich der besten Mannerrolle nicht – die Mehrheit nannte Debutanten Alexander Jazenko.

Die Konkurrenz fur die Hauptbelohnungen Kinotawra war ernst. Die Hauptbewerber um den Sieg waren Lebendig Alexandra Weledinski und , das Opfer Kirill Serebrennikow Darstellend. Weledinski hat den Preis fur das beste Drehbuch, Chlebnikow mit der Freien Seefahrt – fur die beste Regie, und Serebrennikow – fur den besten Film bekommen.

You may also like...