Begegnen Sie, Bitls!

Die Gesprache darauf, dass das Erbe der prachtigen Vier von den offiziellen Alben nicht erschopft wird, haben wohl am nachsten Tag nach dem Zerfall der Gruppe in 1970 angefangen. Die Wiedervereinigungen der groten Rockgruppe der Welt warteten wahrend der guten 10 Jahre — aber am 8. Dezember 1980 hat den Punkt in solchen Gesprachen gemacht. Und doch die Uberlegungen zum Thema, was in den bodenlosen Kornkasten des britischen musikalischen Fonds noch blieb, dauerten: in 1994 ist ins Licht die doppelte Disc der Aufzeichnungen der Gruppe auf dem Rundfunk BBC hinausgegangen: feucht, nicht gekammt und diesem nach der Wertvolle.

Das grozugige ihm folgende Projekt Anthologie hat Bitls auf die ersten Seiten der musikalischen Ausgaben zuruckgegeben und hat gezwungen, die Herze der Fans nach der ganzen Welt – zu zittern aber hat ihren Hunger nach den offiziell herausgegebenen Raritaten nicht gestillt. Auf die neue Ausgabe interesnostej musste man fast zwanzig Jahre warten — aber jetzige Ausgabe gefallt von, wen ohne Verstand von Bitls bis zum 1967 bestimmt. Die neue doppelte Disc, die am 11. November hinausging, schliet wie seit langem die Lieblingshits anscheinend Please Please Me und I Saw Her Standing There, als auch die verhaltnismaig seltenen Varianten der Lieder von drei ersten Alben ein, wenn sich Bitls nur noch vorbereiteten, die Herrscher der Gedanken einiger Generationen zu werden. Und werdend schon original- erganzen die Umgangseinschube die Aufzeichnungen des Scharms und der Unmittelbarkeit nur. Also, die Lady und die Gentleman, begegnen Sie Ihre Lieblinge — Bitls!

Sergej Knjasew

You may also like...