Der bolscho-oj Fuball

Die in Deutschland gehende Fuballweltmeisterschaft hat die Thailander zur Durchfuhrung des ungewohnlichen Wettkampfes begeistert. Auf dem Feld der Universitat in der Stadt Ajuttaja, in 70 km nach dem Norden von Bangkok, am Donnerstag hat die Mannschaft der Fuballspieler mit der Mannschaft der Elefanten gekampft, teilt www.newsru.com mit.

Jedes Tier trat fur das abgesonderte Land auf, deren Symbolik auf seinem Anzug prangte. Auerdem haben einige Treiber die Fuballspieler zusatzlich geschmuckt. So war, zum Beispiel, auf dem Hinterbein des Elefanten, der fur Grobritannien auftrat, der Name des Kapitans der englischen Auswahlmannschaft Davids Bekhems geschrieben.

Nach Meinung einen der Fuballspieler, teilnehmend am Spiel, war das Spiel sehr kompliziert. Wenn der Elefant, genug gefahrlich dribbelt, es anzugreifen, da der Zusammensto mit dem Spital enden kann, – hat er erklart. Aber nichtsdestoweniger hat die Mannschaft der Menschen in den Schmutz von der Person nicht geschlagen und das Spiel ist mit der unentschiedenen Rechnung – 3:3 zu Ende gegangen.

So die Organisatoren, dem Ziel dieses Wettkampfes war es der Offentlichkeit das zu beachten, dass der Fuball kein Glucksspiel auf das Geld werden soll. Nach ihrer Meinung, es fuhrt zur Vergroerung der Schulden der Bevolkerung und der Verschlechterung der sozialen Lage.

Der Totalisator ist in Thailand offiziell untersagt, aber auf dem schwarzen Markt ubernehmen die Buchmacher die Satze auf den Ausgang der sportlichen Spiele gern. Nach den Mitteilungen der Polizei, nur sind in einem Bangkok vom Anfang der Fuballweltmeisterschaft am 9. Juni fur die Organisation der Totalisatoren 440 Menschen verhaftet, und die Wendung dieses illegalen Business hat viele Millionen Dollar erreicht.

You may also like...