Kleidung geschmackvoll

allDie japanischen Konditoren haben die essbare Kleidung fur die modische Vorfuhrung in Tokio geschaffen, teilt Lenta.ru mit der Verbannung auf The Daily Mail mit.

Die leckeren Details der Kleidung, der Schuhe, der Kopfbedeckungen und die Zubehore waren fur die Vorfuhrung Tokyo Sweets Collection geschaffen, die in einem der eleganten Hotels der japanischen Hauptstadt gegangen ist. Am meisten befand sich der Suigkeiten auf den Kopfen der Modelle in der Regel. Fur den Schmuck der Kopfbedeckungen haben die Kochkunstler die Fruchte, die Beeren und allerlei Arten der Konditorerzeugnisse nicht bemitlitten.

An der essbaren Sammlung arbeiteten neun bekannte japanischen Konditoren, in deren Zahl Koitschi erstaune), Tossichiko Jorosuka und Ke Ochassi, bemerkt Agence die France Presse. Wie die gegenwartigen Modeschopfer, in der Vollendung der Vorfuhrung die Konditoren auf das Podium zusammen mit den Modellen hinausgegangen sind.

Ein ihrer Konditoren hat eingestanden, dass bei der Arbeit an seiner Sammlung, wie das Erzeugnis aussieht, als seinen Geschmack grosser besorgte. Auf jeden Fall wurden die essbaren Gegenstande der Garderobe fur den Verkauf nicht vorbestimmt, und waren gerufen, die Meisterschaft der japanischen Kochkunstler zu demonstrieren.

Die Show Tokyo Sweets Collection wird  demonstriert. Die Organisatoren der Veranstaltung stellen vom Ziel jedes Jahr, die Gaste von etwas neu zu verwundern.

Der spezielle Radiosender verkundet nur fur flaumig und pernatych im Ather Stunden pro Tag, von 4:00 bis 21:00; zur ubrigen Zeit geht das aufgezeichnete Material.

In der musikalischen Auswahl DogCatRadio dominieren die tierischen Motive, zum Beispiel, Gontschaja (Hound Dog): Du niemand anderer, wie gontschaja, die die ganze Zeit skulit. Die Zuhorer (ist vermutlich, die Besitzer der Tiere) bestellen dieses Lied Elvis Presleys oft, so wie auch das Lied der Gruppe Baha Men hat Wer die Hunde ausgegeben (gaw, gaw, gaw, gaw) – Who let the dogs out (woof, woof, woof, woof). Es ist auch Dion Warwik mit dem Lied wofur popular es sind die Freunde (That ` s What Friends Are For) notig: Lachle, leuchte. Wisse, dass du auf mich (Keep smiling, keep shining,/Knowing you can always count on me) immer rechnen kannst.

Da es viele vierfuig, offenbar ist, sind dwujasykimi, gibt es auf DogCatRadio speziell die Spanische Stunde – von funf bis zu sechs Abenden, mit den Kommentaren auf dem Spanischen und solchen Kompositionen, wie No Se Tu Louises Migelja.

War von Edrianom Martinessom DogCatRadio.com geschaffen, der ein Prasident Marusa records, des unabhangigen Tonstudios in Los Angeles ist. Er leitet von der Station aus dem speziell ausgestatteten Planwagen, der auf seinem Parkplatz im Quartal von Los Angeles der Nadeln-Schicksals geparkt ist.

34-jahriger Martines, der Wirt sechs Hunde und zwei Katzen, sagt, dass den Radiosender gegrundet hat, weil darum seine Katze nach dem Spitznamen Snikers gebeten hat. Einmal ist Snikers semenila nach dem Fuboden lang und miaute. Ich habe gefragt: Was willst du Dann hat die Musik aufgenommen, und sie hat sich sehr gut gefuhlt. Es zeigte sich, dass Snikers das Schicksal 80 mag. Und ich habe gewollt, etwas fur die Gesellschaft der hauslichen Tiere zu machen, – erklart der Wirt musikalisch koschetschki. – mussten Wir den machtigen Server kaufen, um solche Zahl der Zuhorer zu bedienen. Jetzt nahern wir uns der Zahl 8 Tausende Hits in der Woche. Wir haben einen Zahler, den es fixiert .

Wie die Gelehrten festgestellt haben, verbessern die Tanze das Befinden der Patienten mit diesem Leiden. Wenn der Mensch zwei Male in der Woche tanzte, verbesserte sich seine Beweglichkeit wesentlich, schreibt MEDdaily mit der Verbannung auf The Daily Mail. In diesen Moment werden in einigen Zentren, einschlielich die Universitat Sautgemptona, die entsprechenden Tests durchgefuhrt.